FLUCHT- UND RETTUNGSPLÄNE Auf den Flucht- und Rettungspläne sind die Grundrisse/Teilgrundrisse der Gebäude   sowie die Rettungswegeverläufe und brandschutzrelevanten Einrichtungen graphisch   und überschaubar dargestellt.  Weiterhin werden die Regeln für das Verhalten im Brandfall und bei Unfällen zu-  sammengefasst und auf den Aushängen aufgeführt.   Sinn der Flucht- und Rettungspläne ist anwesenden Personen eine schnelle Orien-  tierung zum optimalen Fluchtweg zu gewährleisten und über die einzuleitenden   Maßnahmen und Abläufe zu informieren.  FEUERWEHRPLÄNE Die Feuerwehrpläne dienen den Einsatzkräften der Einsatzvorbereitung und der   schnellen Orientierung im Gebäude und geben Aufschluss über die notwendigen   Angriffswege, Löscheinrichtung und entsprechende Gefahrenschwerpunkte.  Die Feuerwehrpläne werden im Vorhinein von entsprechenden Fachplanern für   vorbeugenden Brandschutz erstellt und mit den zuständigen Feuerwehrdienst-  stellen abgestimmt.   BRANDSCHUTZPLÄNE In Brandschutzpläne werden die individuell für das entsprechende Gebäude festgelegten und notwendigen brandschutzrelevanten Anforderungen graphisch festgehalten. In der Regel werden Brandschutzpläne als Anlage zu Brandschutzkonzepten erstellt. © AEF-Brndschutzbüro BESTUHLUNGSPLÄNE Der Bestuhlungsplan visualisiert die Anordnung von Stühlen und Tischen, inklusive der Plätze für Rollstuhlbenutzer, die Bühne- oder Szenenflächen, die Anzahl und Breiten der Notausggänge und Bewegungsflächen und den Verlauf von Flucht- wegen in einem Versammlungsraum oder einer Versammlungsstätte nach Maß- gabe der jeweiligen gesetzlichen Regelungen. BRANDSCHUTZORDNUNG Unter Brandschutzordnung versteht man eine auf ein bestimmtes Objekt zuge- schnittene Zusammenfassung von Regeln für das Verhalten der Personen innerhalb eines Gebäudes oder Betriebes im Brandfall sowie Maßnahmen welche vorbeugend einen Brandfall verhüten sollen. Teil A richtet sich an alle Menschen, die sich in dem Gebäude des Betriebes auf- halten. Dieser Teil umfasst in der Regel nicht mehr als eine DIN A4 Seite, ist an mehreren Stellen gut sichtbar ausgehängt und enthält die wichtigsten Verhaltens- regeln im Brandfall. Teil B richtet sich vor allem an die Mitarbeiter des Betriebes. Er enthält wichtige Regeln zur Verhinderung von Brand- und Rauchausbreitung, zur Freihaltung der Flucht- und Rettungswege und weitere Regeln, die das Verhalten im Brandfall be- treffen. Teil B wird allen Mitarbeitern in schriftlicher Form ausgehändigt. Teil C richtet sich an die Mitarbeiter des Betriebes, die mit Brandschutzaufgaben betraut sind (Fachkraft für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragter, Brandschutz- wart, Brandschutzbeauftragter u. a.). In diesem Teil wird dieser Personenkreis mit der Durchführung von vorbeugenden brandschutztechnischen Maßnahmen betraut.